Wild­tiere
Streichel­zoo
Falknerei
Pate werden
Jahres­karten
Die Falknerei

Unsere Greifvögel

Auch in der Falknerei leben wir unsere Philosophie: Artgerechte Haltung – so natürlich, wie möglich. Die Anzahl unserer Greifvögel ist überschaubar. Dadurch ist die Zeit, die wir ihnen widmen, umso intensiver und das Verhältnis zu ihnen sehr persönlich und vertraut.

Die Volieren sind so gestaltet, dass der Vogel sich aussuchen kann, welches Wetter er erleben möchte. Er kann sich sonnenbaden, in den Schatten zurückziehen, im Regen tanzen oder den Wind unter seinen Flügeln spüren.

Die Idee und Bauweise der Falknerei hat Cheffalkner Axel entwickelt. Die Volieren und die verwendeten Materialien fügen sich in das umgebende Naturbild ein.

Unsere Flugshow

Samstags & sonntags um 14:00 Uhr

Beim Flugtraining zeigen Dir Cheffalkner Axel und Falkner Thomas auf unserer Flugwiese, was unsere Greifvögel drauf haben. 

Es ist uns besonders wichtig, zwanglos mit den Tieren zu arbeiten. Das heißt, hat ein Vogel keine Lust, hat er eben keine Lust. Daher sind nicht bei jeder Flugshow alle Greifvögel dabei. Aber keine Sorge, Wüstenbussard Maria liebt die Aufmerksamkeit und ist immer voll motiviert.

Besucherhinweis: Je nach Wetter und Tagesbetrieb kann die Uhrzeit variieren oder die Flugshow ausfallen.
Wüstenbussard

Maria

Maria wurde im Juni 2017 geboren und lebt seit 2018 bei uns. Auf Ihre Flugshow kannst Du Dich wirklich freuen! Mit Cheffalkner Axel an ihrer Seite wird sie zur gefiederten Rampensau. Besser Kopf einziehen!

Europäischer Uhu

Klaus

Klaus ist seit Mai 2020 bei uns zu Hause. Am liebsten entspannt er in seiner Höhle. Und auch bei der Flugshow lautet sein Motto: Probier‘s mal mit Gemütlichkeit!

Waldkauz

Klausi-Mausi

Unser süßer Kauz wurde im Mai 2020 geboren und gehört zu unserem Mini-Chef Jonas, Sohn von Inhaber Axel. Den Namen des Vogels durfte Jonas selbst aussuchen. Klaus-Mausi lässt reihenweise Herzen dahin schmelzen. Seine tiefschwarzen Augen sind daran sicher nicht unschuldig.

Schwarzmilan

Ewald

Der im Mai 2020 geborene Ewald ist nach unserem Gründer Ewald Stollenwerk benannt. Er kann bei der Flugshow ganz schön Gas geben.

Schwarzmilan

Walter

Walter wurde im Juli 2021 geboren und ist der jüngste Greifvogel in unserer Falknerei. Er ist manchmal ganz schön frech, manchmal sehr anhänglich. Wie es sich eben für einen Pubertierenden so gehört.

Rotmilan

Hildegard

Hildegard ist im Mai 2020 geboren worden und nach der Mitgründern unseres Parks, Hildegard Stollenwerk, benannt. Sie ist eine ausgezeichnete und sehr wendige Fliegerin. 

Mäusebussard

Josef

Unser Jupp zog im August 2020 bei uns ein. Leider starb er im Mai 2021 im Alter von nur 13 Jahren. Wir behalten ihn in unseren Herzen.

Machet jot, Jupp!

Werde GreifvogelPate

und unterstütze deinen Liebling

Wissens­wertes

Ob in freier Natur oder in menschlicher Haltung: Greifvögel fliegen wider aller Erwartung meist nicht zum Spaß. Der Flug ist mit einem enorm hohen Energie­verbrauch verbunden. Daher fliegen die Vögel nur, wenn es einen guten Grund gibt. Zum Beispiel, um ihr Revier zu verteidigen, einen Partner zu finden, für die Flucht oder die Jagd. So ist es uns möglich, neben den anderen Wildtieren auch Greifvögel möglichst artgerecht zu halten, ohne ihr natürliches Verhalten stark einzuschränken.

Volieren­haltung

Greifvögel haben keinen natürlichen Bewegungsdrang, so dass sie ohne guten Grund eben kein Bedürfnis zum Fliegen haben. Daher können sie in Volieren gehalten werden.

Unsere Volieren sind größer als von offizieller Seite vorgeschrieben.

Eine Voliere darf jedoch, so seltsam es auch klingt, nicht zu groß sein. Die meisten Greifvögel sind Schnellstarter, erreichen also auf sehr geringer Distanz hohe Geschwindigkeiten. Eine zu große Voliere kann somit lebensgefährlich für das Tier sein.

ideal für Familien, Schulklassen oder als Programmpunkt für Firmenausflüge

Buche jetzt eine Greifvogel­wanderung

Wenn Du Interesse an der Falknerei hast, kannst Du gleich zum Falkner-Azubi werden. Bei unserer Greifvogelwanderung begleitest Du Cheffalkner Axel und seinen Wüstenbussard Maria durch den Park. Dabei erfährst Du spannende Infos rund um den Beruf des Falkners und seinen Vogel. Bei der Flugshow zeigt Maria, wieso der Falknerberuf so faszinierend ist.

Am Einfachsten kannst Du bei uns telefonisch buchen. 

Falls Du uns lieber eine Nachricht schreiben oder außerhalb der Öffnungszeiten kontaktieren möchtest, kannst du eine E-Mail schreiben oder unser Anfrageformular verwenden. 

Bitte habe etwas Geduld bis wir Deine Anfrage beantworten. Sende uns vorab schonmal Deinen Programmwunsch und weitere Details zu Deiner Anfrage, wie Wunschdatum oder Anzahl der erwarteten Personen.

+49 24 74 – 215
info@wildpark-schmidt.de

Anfrageformular

Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit per E-Mail widerrufen werden. Wir verwenden Deine Daten ausschließlich für die Beantwortung Deiner Anfrage, geben sie nicht an Dritte weiter und nutzen Deine E-Mail-Adresse nicht für Newsletter, es sei denn Du trägst Dich gesondert mit dieser Adresse für unseren Newsletter ein.