Wild­tiere
Streichel­zoo
Falknerei
Pate werden
Jahres­karten
Haus- & Nutztiere

unser Streichelzoo

Früher war es normal, dass Menschen mit Tieren im direkten Umfeld aufwuchsen. Heute ist das, besonders bei Stadtkindern, nicht mehr der Regelfall. Dabei ist der Kontakt zu Tieren besonders für die Kleinen sehr wichtig. Bei einem Besuch in unserem Streichelzoo lernen Kinder, und natürlich auch Erwachsene, den Umgang und das Zusammensein mit Tieren. Beim Füttern und Streicheln kommen nicht nur unsere Besucher auf ihre Kosten. Unsere Haus- und Nutztiere warten schon auf Dich!

Die Esel-WG

Unsere freundliche Eselherde freut sich immer über große und kleine Besucher in ihrem begehbaren Gehege. Ute, Heidi, Antje, Kümmerling, Wuschel und Mister X sind eigentlich immer gut gelaunt und lassen sich auch gern kraulen.

Deshalb gibt’s bei uns sogar einen offiziellen Esel-Kuschelkurs für Kinder, bei dem Du unseren lustigen Langohren besonders nah kommen kann.

Ziegen

Gleich neben der Außenterrasse und dem Spielplatz leben unsere Zwergziegen. Du kannst zu ihnen ins Gehege, sie streicheln und füttern. Und wie Ziegen eben so sind, haben sie schnell eine ganze Futtertüte geleert.

Neben fressen mag unsere freche Ziegenfamilie es aber vor allem zu klettern. Besonders Ziegenbock Ronny und unsere große Heidi schauen sich alles gern von ihrem Ziegenberg aus an.

Hängebauch­schweine

Süße kleine Schweinchen waren Biene und Maja, als sie zu uns kamen. Mittlerweile sind sie ausgewachsene Schweine. Aber ihre Freundinnen Cleo und Bella toppen das „schlanke“ Gewicht der beiden ganz offensichtlich noch.

Alle vier halten sich selbst für besonders musikalisch. Sind sie nicht, aber sie sind so liebe Zeitgenossen, dass alle ihnen alle gern bei ihren witzigen Grunzkonzerten zuhören.

Kamerunschafe

Unsere vier Kamerunschafe Emma, Frida, Karli und Karlson kommen aus einer privaten Hobbyhaltung von sehr lieben Leuten. Sie leben nun in Einklang mit den Schnuckis im Damwildgehege. Frida ist die Mama der drei anderen Schafe.

So leise das Damwildrudel auch immer ist, so laut machen die vier auf sich aufmerksam. Vor allem, wenn es um Leckereien geht.

Kaninchen & Meer­schweinchen

Unsere Kaninchen und Meerschweinchen haben bei uns alle ein neues Zuhause gefunden. Ihre bisherigen Menschen­freunde konnten sie nicht mehr halten oder die Partner der Tiere waren verstorben. Also brauchten sie dringend neue Gesellschaft.

Entgegen aller Gerüchte, Meerschwein und Kaninchen verstünden sich nicht, leben Esmi, Emma, Struppi, Möhrchen & Co. bei uns friedlich zusammen. Es stimmt: Die beiden Arten haben eine ganz unter­schied­liche Sprache. Aber jedes Tier hat Gesellschaft von seines­gleichen, somit hat jeder einen Partner. Und die Verständigung mit der anderen Tierart klappt dann wie von selbst. Es wird gekuschelt, geputzt, zusammen gefressen… es braucht nicht immer Worte, um sich zu verstehen.

Federvieh

Unser Federvieh hat ganz typische Lieblingsbeschäftigungen: Die Gänse schnattern und die Hühner scharren. 

Bei unseren Laufenten hingegen ist der Name Programm. Sie sind manchmal nicht in ihrem Gehege zu finden, sondern irgendwo im Park unterwegs. Wenn es irgendwo eine Pfütze gibt, sind sie dann meist ganz in der Nähe.

Werde Tierpate

und unterstütze deinen Liebling